Hexenkind und andere Märchen: Die Welt ist so groß, wie du sie dir machst

von Sven Lennartz am 25. Dezember 2014

Die in diesem Buch versammelten elf Geschichten erzählen im Wesentlichen eine einzige Geschichte aus verschiedenen Blickwinkeln. Alles findet in derselben Welt, aber zu verschiedenen Zeiten und mit verschiedenen Personen statt. Alles dreht sich fortwährend um Magie, Reichtümer, Zaubergegenstände und wie man diese erlangen kann. Die Helden in diesen Geschichten sind zumeist jung – jedoch nicht immer. Sie müssen hinaus in die Welt, sich Gefahren und dunklen Mächten stellen.

hexenkind

Weiterlesen »

  

Hexenkind und andere Märchen: Sternentanz und Silberhaar

von Sven Lennartz am 24. Oktober 2014

Diese Geschichte stammt aus dem Buch Hexenkind – und andere Märchen. Eine Sammlung von 11 Geschichten, die 2014 als eBook und im Druck erschienen ist.

hexenkind-cover

Von Flügeln, vom Fliegen und von den Tausend Zauberdingen. Was man nicht tragen kann, das lässt man liegen.

Es war ein frostiger, allein sonniger Frühjahrsmorgen, an welchem Aninka, genannt Silberhaar, vor dem Haus am Pfad zum Apfelhain saß. Vor dem Fachwerkhaus erhob sich ein bernsteinfunkelndes Tor, derweil das spiegelgedeckte Dach gleißendes Licht in die Wolken warf. Die Mauern waren zinnoberrot gestrichen, die darin eingefassten Balken leuchteten kobaltblau. Aninka trug ein blütenweißes Wams sowie graue, knielange, an den Beinenden zusammengebundene Hosen, und in den Händen hielt sie einen beinahe armlangen Lindwurm aus Draht. Aninka schnupperte die kühle Luft, ließ sich die Sonne ins Gesicht brennen und warf sehnsüchtige Blicke auf das Land.

Weiterlesen »

  

Die Sternenvogelreisen | Science-Fiction Roman

von Sven Lennartz am 24. Oktober 2014

Mein Roman Die Sternenvogelreisen (275 Seiten) ist erschienen.  Inzwischen gibt es es eine eigene Website dafür: sternenvogelreisen.de

Der Roman Die Sternenvogelreisen ist als eBook erhältlich bei Amazon und anderen bekannten Online Buchhändlern. Eine gedruckte Version ermöglicht CreateSpace.

cover-sternenvogelreisen
Dieser junge Außerirdische ist nicht so harmlos wie er aussieht …

Tragik, Poesie und Schönheit

Als der junge außerirdische Besitzer eines Raumflughafens das größte Raumschiff der Welt zu Besuch bittet, findet er einen Freund und geht mit ihm auf eine Reise, die ihr beider Leben auf den Kopf stellt.

Mit Spaß und Melancholie erzählt der Autor die Geschichte seiner sympathisch grotesken Helden, die versuchen, ein tragisches Ereignis aus der Vergangenheit aufzuklären und ihr verschollenes Volk zu finden.

Auf dem Weg dorthin kämpfen sich die beiden durch den finstersten Asteroiden der Galaxis, besuchen ein planetengroßes Hotel, einen verruchten kosmischen Schrottplatz, dringen in gefährliche Machtbereiche vor und stellen sich ebenso mutig wie einfallsreich auch noch der größten Gefahr.

Immer mit dabei: Jede Menge alkoholischer Getränke; ein Raumschiff, das sich für eine Zirkusartistin hält sowie eine pflanzliche Astroarchäologin, die eine Vorliebe für Handtaschen pflegt.

Mehr dazu und zu allem drumherum gibt es auf der Website zum Buch: sternenvogelreisen.de

  

Gebäude, die manchmal wie Raumschiffe ausssehen – #2

von Sven Lennartz am 9. Oktober 2014

In Teil 1 die Media Print Academy Heidelberg. Der Kubus aus Glas und Stahl steht dem Hauptbahnhof gegenüber, dementsprechend einfach ist er zu finden.

heidelberg-druck-haus

Die Glasflächen reflektieren unter anderen Himmel und Wolken, was den Eindruck eines in der Atmosphäre fliegenden Raumschiffs erzeugen kann. Um die Illusion zu verstärken, habe ich einige der Fotos gedreht. Es ist eben alles eine Sache der Perspektive.

academy

Weiterlesen »

  

Planetendiebe: Gratis eBook Download

von Sven Lennartz am 18. September 2014

Als kostenlose Leseprobe gibt es mein Buch “Planetendiebe”, es enthält 10 der 24 Kurzgeschichten, die unter dem Titel Bahnhof Sternenflug erschienen sind. Es ist ein vollwertiges Buch. Wer alle Geschichten lesen möchte, kann das große Original käuflich erwerben. Außer bei Amazon auch bei Thalia, Apple iTunes, Google Play, Beam, Kobo und Libri erhältlich.

Download: ePUB | MOBI (Kindle) kein Kopierschutz o.ä.

planetendiebe-cover

Weiterlesen »

  

Raumschiffrennen

von Sven Lennartz am 10. September 2014

LOG 68.63.12

Die Lebenserhaltung versagt. Meinem mächtigen Leib werden lange schon nicht mehr ausreichend Nahrungsmittel zugeführt. Mein Freund 3Düü wird ebenfalls schwächer. Er macht einen knittrigen Eindruck und kann mein Zittern aktiv nicht mehr unterdrücken. Zuvor jedoch hat er noch etwas herausgefunden.

LOG 68.14.52

Wir ahnen, dass es zahlreiche Schiffe gibt, die erst seit Jahrzehnten oder bestenfalls seit Jahrhunderten das Gebiet bevölkern. Und diese sind auch nicht völlig zerstört. Eine Kontaktaufnahme gelingt uns jedoch nicht. Es lebt dort niemand mehr.

Weiterlesen »